Auftakt missglückt!

Wie schon im letzten Jahr musste unsere Mannschaft zum Meisterschaftsauftakt eine empfindliche Niederlage im Bregenzerwald einstecken. Teils bereits gute Ansätze waren zu sehen, aber die neuformierte Mannschaft wird noch ihre Zeit brauchen, um sich entsprechend zu finden. Wie auch letzte Saison wartet jetzt das erste Heimspiel gegen den FC Nenzing.

Saisonauftakt 2017/18

Viel Arbeit für die Abwehr

Heiße Temperaturen und viel Redebedarf

Doppeltorschütze Dennis Kloser

Nur selten ein Durchkommen für Julian Rupp


 

Im Vorbericht war es bereits zu lesen: Trainer Michael Baur musste mit Ardian Jasari und Danilo de Oliveira zwei starke Abwehrspieler vorgeben. Dafür bekam Akademierückkehrer Amir Dervisevic die Chance an der Seite von Abwehrchef Rifat Sen in der Innenverteidigung. Der FC Andelsbuch hingegen konnte aus dem vollen Schöpfen und trat während des gesamten Spiels als eingespielte und eingeschworene Einheit auf.

Mitten in der ersten Abtastphase passierte es dann auch schon. Nach gerade mal vier Minute konnte Fabio Zizi seinen Gegenspieler nicht entscheidend stören. Der passte von links außen in den Rückraum auf Andreas Bechter und der verwertete freistehend zur frühen Führung der Heimmannschaft. Damit aber noch nicht genug. In Minute 10 spielten die Wälder einen Konter mustergültig zu Ende und Simon Walch war es vorbehalten den Treffer für sich zu verbuchen. Drago Marceta versuchte zwar noch rechtzeitig aus seinem Tor zu kommen, konnte den Treffer damit aber nicht mehr verhindern.

Alles in allem brauchten die Bregenzer sehr lange um richtig aktiv ins Spiel zu kommen. Trotz der Führung der Andelsbucher bot sich den gut 600 Zuschauern im Bezegg Stadion eine offene Partie. Kurz vor der Halbzeit dann die stärkste Phase unserer Mannschaft. Erst parierte Heimkeeper Manuel Schneider einen Abschluss von Marcel Riedeberger, nach toller Soloaktion von Neuzugang Matheus de Lima, und kurz danach zischte ein Kopfball des nach einer Ecke mitaufgerückten Rifat Sen knapp am Tor vorbei.

Praktisch mit dem Pausenpfiff keimte nochmal richtig Hoffnung auf. Freistoß kurz vor dem Strafraum in halblinker Position und Dennis Kloser ließ sich da nicht zweimal bitten. Mustergültig zimmerte er den Ball über die Mauer genau ins Eck und ließ Manuel Schneider überhaupt keine Abwehrchance.

Normalerweise hätte dieser Treffer und die anschließende Halbzeitpause der Mannschaft ordentlich Auftrieb verpassen müssen. Es kam aber anders. Viele Torchancen unserer Mannschaft gab es nicht mehr. Dahingegen machte die Heimelf nun richtig ernst, wobei ihnen das notwendige Glück an diesem Nachmittag auch wohlgesonnen war. So kamen sie zu weiteren Treffern durch Simon Walch (58.) und Uelder Barbossa (77.). Am sehenswertesten aber sicherlich Treffer Nummer fünf durch Reinaldo Ribeiro kurz vor Schluss. Der Brasilianer bemerkte, dass Drago Marceta sehr weit vor seinem Tor stand und zog aus gut 40 Metern ab. Der Ball wurde immer länger und schlug schlussendlich hinter unserem Schlussmann im Netz ein.

Unserer Mannschaft blieb lediglich noch ein bisschen Ergebniskosmetik. Durch einen eher glücklichen Handelfer in Minute 82 verkürzte Dennis Kloser nochmal zwischenzeitlich, aber am Schluss reichte es einfach nicht für mehr. Alles in allem geht der Sieg für die Andelsbucher in Ordnung. Die Meisterschaft ist aber noch sehr lang und unsere Mannschaft wird sich mit Sicherheit noch steigern. Dafür sollten wir ihr die notwendige Zeit geben. Die Neuzugänge müssen sich noch voll integrieren und auch die zuletzt angeschlagenen Leistungsträger müssen erst wieder ihre Form finden.

Jetzt kommt nächsten Sonntag der FC Nenzing zu uns ins Casino Stadion und wer weiß – vielleicht wiederholt sich die Geschichte vom letzten Jahr. In der abgelaufenen Saison startete unsere Mannschaft mit einer 2:5 Niederlage in Langenegg und besiegte dann zu Hause die Oberländer mit 5:0.

Die Bilder des Spiels findet ihr auf unserer Facebookseite!

 

Vorarlbergliga 1. Runde:

FC Andelsbuch – SW Bregenz                               5:2 (1:2)
Bezegg Stadion – 600 Zuschauer – SR Böckle G.

Tore: Kloser (45. und 82.)

Aufstellung: Marceta; Zizi (ab 63. Palta), Sen, Dervisevic, Thurner; Rupp, Kloser, Riedeberger, Trailovic; Alibabic (ab 60. Krstic); de Lima;


Saisonauftakt 2017/18

Viel Arbeit für die Abwehr

Heiße Temperaturen und viel Redebedarf

Doppeltorschütze Dennis Kloser

Nur selten ein Durchkommen für Julian Rupp