BITTER

Gegen ein konterstarkes Rankweil mussten wir uns nach einer wieder einmal verschlafenen 1.Halbzeit 2:4 (0:2) geschlagen geben.



Am 25.10.2018 traf unser TRANSGOURMET SWB im Casinostadion auf den RW Rankweil. Vor gut 400 Zuschauen tat sich unsere Mannschaft gegen die konterstarken Rankler in diesem Spiel sehr schwer. Weiters merkte man erneut das Fehlen der beiden Stammspieler Metin Batir und Teo Trailovic. Die Rankweiler hatten in der Anfangsphase mehr Spielanteile. In der 11. Minute die erste Chance unserer Mannschaft über einen Eckball. Dieser brachte aber nichts ein. In der 19. Minute – nach einem verunglückten Rückpass – dann die 0:1 Führung der Gäste aus Rankweil durch Fabian Koch. In dieser Phase waren unsere Spieler oft einen Schritt zu spät bzw. zu wenig aggressiv in den Zweikämpfen. Wenn die Zweikämpfe dann doch gewonnen wurden, hatten die Rankler auch noch das nötige Ballglück. Nur 6 Minuten später der bittere 0:2 Rückstand. Mathias Bechter zog mit voller Wucht völlig unbedrängt von der Strafraumgrenze ab und der Ball zappelte erneut im Netz. Danach wachte unsere Mannschaft langsam auf und versuchte das Spiel zu machen. Dann einige, große Chancen unserer Mannschaft. Entweder hielt der RW Goalie Markus Breuss oder die Abwehr brachte den Ball irgendwie noch weg. In der 38.Minute die größte Chance unserer Mannschaft – der gut angetragene Kopfball nach einem Corner prallte an die Querlatte und von dort ins Tor out. Danach passierte nichts mehr und so ging es mit 0:2 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte zu Beginn viel Glück für unsere Mannschaft. RW Rankweil ließ in der 50. und 54. zwei große Chancen aus. Dann in der 56. Minute ein guter Freistoß von Dennis Kloser. Der Ball ging ganz knapp am Tor vorbei. Bei weiteren guten Chancen für uns konnte sich der Rankler Tormann immer wieder auszeichnen. So auch in der 70. Minute als er einen Freistoß von Daniel Sobkova mit einer tollen Parade aus der Kreuzecke über die Latte lenkte. In der 71. Minute war es dann soweit. Routinier Steven Nenning erzielte das verdiente 1:2. Durch dieses Tor ging erneut ein Ruck durch die Mannschaft und sie drängte noch mehr auf den Ausgleich. Doch in der 80. Minute stellte Fabian Koch nach einem Konter wieder den zwei-Tore-Abstand zum 1:3 her. Aber unsere Mannschaft ließ nicht locker und erzielte bereits in der 82. Minute durch Thomas Ricardo Pineiro Dos Santos den erneuten Anschlusstreffer zum 2:3. Dann in der 85. Minute die Möglichkeit zum 3:3 – und erneut rettet RW Goalie Markus Breuss. In der 89. Minute wieder eine ganz große Chance, die leider wieder ausgelassen wurde. Nur eine Minute später ein weiterer Freistoß aus guter Distanz, der allerdings nichts einbrachte. In der 92. Minute erzielte Fabian Koch nach einem Konter den Treffer zum 2:4 Endstand.

Fazit:
Leider eine total verschlafene 1. Halbzeit und daher eine bittere, aber nicht unverdiente Niederlage.

Vorarlberliga,16. Runde:
TRANSGOURMET SW Bregenz – RW Rankweil 2:4 (0:2)
Casinostadion, 400 Zuschauer
SR Gangl

Torfolge:
0:1 19. Min Fabian Koch
0:2 25. Min Mathias Bechter
1:2 72. Min Steven Nenning
1:3 80. Min Fabian Koch
2:3 82. Min Thomas Pineiro
2:4 90. Min Fabian Koch

SW Bregenz:
Eres, Martinovic P., Streitler, Jevic, Thurnher, Kloser (C), Martinovic A, (81. Min Sahin), Can, Sobkova, Nenning, Pineiro