GESCHICHTE WIEDERHOLT SICH

Auch in diesem Jahr ging der Heimauftakt gut aus. Nach der Auftaktniederlage in Andelsbuch zeigte sich unsere Mannschaft stark formverbessert und fuhr wie auch schon im letzten Jahr zu Hause einen deutlichen Heimsieg gegen den FC Nenzing ein. Für viel Applaus sorgte dabei unser brasilianischer Neuzugang Matheus de Lima, der in seinem erst zweiten Spiel bereits einen Dreierpack verbuchen konnte.


 

Nach dem Auswärtsspiel in Andelsbuch wurden unter der Woche im Training klare und wohl auch die richtigen Worte gesprochen. Dazu konnte Trainer Michael Baur mit Ardian Jasari und Danilo de Oliveira wieder auf zwei etatmäßige Abwehrspieler zurückgreifen. Man muss wirklich sagen die an diesem Tag neuformierte Viererkette mit Rifat Sen und Serhan Aslan machte ihre Sache sehr gut und strahlte eine große Sicherheit aus. Nur selten konnten dadurch die Gästeangreifer Rochus Schallert, Manuel Honeck und Hakan Öztürk gefährlich vor unserem Tor in Erscheinung treten.

Im Gegenteil dazu die Bodenseestädter: Bereits nach acht Minuten entwischte der neuerfunde Flügelspieler Simon Thurner, nach einem schönen Doppelpass mit Matheus de Lima, seinem Bewacher. Seine schwarfe Hereingabe kam zu Julian Rupp, der aber wenige Meter vor dem Gästetor entscheidend gestört wurde. Damit war das Bregenzer Offensivfeuer eingeläutet. Nur kurz danach spielte Hakan Öztürk eine missratene Rückgabe zurück zu seinem Keeper. Matheus de Lima spitzelte dazwischen und schob den Ball locker am herauslaufenden Alexander Grass ins Netz.

Dieser frühe Treffer im Spiel brachte den Hausherren einen ordentlichen Schub an Sicherheit ein. Insbesondere Matheus de Lima agierte in Halbzeit eins als ständiger Unruheherd und war von der Gästeabwehr kaum zu halten. Bereits in dieser Phase hätte der Brasilianer das ein oder andere Tor mehr erzielen können.

Die Nenzinger wurden in der ersten Halbzeit eigentlich nur einmal richtig gefährlich. Rochus Schallert entwischte in Minute 25 unserer Abwehr und umkurvte auch Torhüter Drago Marceta. Sein Abschluss wurde von Danilo de Oliveira aber überragend auf der Torlinie gerettet.

So blieb es zur Halbzeit bei der knappen, aber auch hochverdienten Führung der Hausherren. Zur Pause wollte Trainer Michael Baur dann wohl für eine schnelle Entscheidung sorgen und brachte mit Nenad Krstic einen zweiten Vollblutstürmer. An der Marschrichtung änderte sich jedoch zuerst nicht viel. Die gut 600 Zuschauer im Casino Stadion bekamen einige gefährliche Chancen vor beiden Toren zu sehen. In dieser Phase war die Partie total offen, jedoch merkte man, umso länger das Spiel ging, umso müder wurden die Beine der Nenzinger. Das dürfte dann auch schlussendlich die Entscheidung gebracht haben.

In Minute 67 sorgte dann Matheus de Lima für die Vorentscheidung. Nach einem gestochere im Strafraum kam der Ball zu ihm und ohne lange nachzudenken, knallte er ihn aus kurzer Distanz ins Netz. Für die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste natürlich ein Genickschlag, aber es kam eine Minute später noch schlimmer. Der starke Simon Thurner tankte sich die linke Seite durch und flankte wunderbar zur Mitte, wo bereits Nenad Krstic lauerte und eiskalt verwertete. Für den bulligen Stürmer sein erster Treffer im Bregenzer Trikot.

Spannend wurde es lediglich noch mal kurz in Minute 83, als Drago Marceta einen scharfen Freistoß nicht festhalten konnte. Den nach vorne abprallenden Ball schnappte sich Manuel Honeck und stellte auf 3:1. Auch wenn unser Keeper bei diesem Treffer nicht gerade sicher wirkte, änderte sich nichts mehr. Die Akkus der Oberländer waren aufgebraucht und Matheus de Lima sorgte in Minute 89 mit seinem dritten Treffer für die entgültige Entscheidung. Wiederum nach super Vorarbeit von Simon Thurner.

Ein wirklich starker Auftritt unserer Mannschaft und eine immense Formsteigerung im Vergleich zum ersten Spiel in Andelsbuch. Der Sieg geht auch in der Höhe definitv in Ordnung. So kann es weitergehen! So macht Fußball in Bregenz Spaß! Jetzt geht es nächste Woche nach Rankweil, die gleich wie wir bislang einen Sieg und eine Niederlage erreicht haben.

 

Vorarlbergliga 2. Runde:

SW Bregenz – FC Nenzing                                              4:1 (1:0)
Casino Stadion – 600 Zuschauer – SR Ouschan F.

Tore: de Lima (11., 67. und 89.) und Krstic (68.)

Aufstellung: Marceta; Jasari, Sen, de Oliveira, Arslan; Rupp (ab 86. Heidegger), Kloser, Dervisevic (ab 65. Riedeberger), Thurner; Alibabic (ab 46. Krstic), de Lima;